Beiträge mit Schlagwort ‘Porter’

Die Musikindustrie – Verlierer der Digitalisierung?

 

Die  „Theory of newly vulnerable markets“ sagt aus: Märkte sind aufgrund technologischer Innovationen oder Veränderungen leichter angreifbar und gefestigte Marktstrukturen schwieriger zu verteidigen. Die fortschreitende Digitalisierung in den letzten Jahren hat zu einer entschiedenen Veränderung des zementierten Gefüges innerhalb der traditionellen Wertschöpfungskette in der Musikbranche geführt. Die Musikindustrie unterliegt nicht nur den Einflüssen der Digitalisierung, sondern vielmehr wurde das Produkt selbst digital.  Die Branchengrenzen haben sich zunehmend verschoben und somit den Weg für neue Wettbewerber geöffnet.

(mehr …)

Wie konstruiert man ein erfolgreiches Geshäftsmodell?

Als Fortsetzung des letzten Blogposts werde ich hier für euch eine andere Sichtweise auf die Innovation des Geschäftsmodells vorstellen. Dieser Blogbeitrag ist geschrieben auf der Grundlage der Arbeit von R.Casadesus-Masanell (Professor, Harward Business School in Boston) und J. E. Ricart (Professor, IESE Business School in Barcelona) für Harward Business Review in der Ausgabe Januar- Februar 2011.

Laut der Studie des IBM Institute of Business Value in 2009 sind sieben von 10 Unternehmen weltweit damit beschäftigt ihr Geschäftsmodell zu verbessern. Und das ist keine Überraschung. Der Druck in die neue Märkte der Entwicklungsländer zu gehen ist hoch. Wirtschaftliche Abkühlung in den entwickelten Ländern treibt Unternehmen zur Innovation ihrer Geschäftsmodelle. Dazu kommen neue techologiebasierte low-cost Marktteilnehmer, die die alte Geschäftsmodelle bedrohen und zur Umverteilung der Gewinne zwingen.

Wie kann man aber ein Geschäftsmodell verbessern?

(mehr …)