Heute möchte ich von dem Startup Youtailor.de berichten. Der Online-Dienstleister im Bereich Mode bietet seinen Kunden maßgeschneiderte Bekleidung zum erschwinglichen Preis. Dabei kann der Kunde nicht nur seine Maße für das gewünschte Produkt von der Damen-Bluse bis zum Herrenanzug für seine individuelle Fertigung angeben, sondern hat die Freiheit und Möglichkeit, sogar Farben und Formen für Stoffe, Knöpfe, Knopfleisten, Manschetten, Kragen, etc. zu bestimmen. Lest, wer hinter dieser genialen Idee des „Online-Schneiders“ steckt und wie das Unternehmen operativ tätig und erfolgreich ist…

Youtailor.de ist eine Erweiterung bzw. Expansion der ursprünglichen Web-Seite und Geschäft youtailor.at, das die Gesellschaft BFB Handel Wien in Österreich im Jahre 2008 aufbaute. Zu den Geschäftsführern und Gründern gehören die Österreicher Martin Zapart, Hartmut Krenslehner und Peter Vavra, und dieses Trio hatte dabei die Vision, jedem Menschen maßgeschneiderte Kleidung zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten zu können (vgl. News Online, 2009), das dabei seine oder ihre Persönlichkeit und Individualität unterstreicht (vgl. Hüsing, 2009). Nachdem die Gründer bemerkt hatten, dass das Geschäft und der Absatz in Deutschland viel besser als in Wien läuft und zu florieren beginnt, hat die Gesellschaft ihren Sitz in die deutsche Hauptstadt, Berlin, verlagert. Die BFB Handels GmbH operiert nun mit insgesamt 50 festen Mitarbeitern mit dem Geschäft der Maßmode.

Das Angebot und die Dienstleistungen von youtailor.de sind dabei sehr einfach zu verstehen: Der Kunde kann sich auf der Web-Seite entscheiden, ob er bereits gefertigte Bekleidung (Blusen, Hemde, Anzüge, Mäntel) gerne bestellen möchte, die ihm oder ihr gefällt oder ob er oder sie lieber ein eigenes Stück designen möchte. Dazu bietet youtailor.de einen 3D-Design-Assistenten, der Schritt für Schritt auf eine sehr einfache und bedienungsfreundliche Art und Weise mit dem Nutzer alle nötigen Stufen des individuellen Designs durchgeht und den Kunden dabei Farben und Formen auswählen lässt. Hat der Kunde alle Schritte durchlaufen, präsentiert der Assistent am Ende (und auch stets zwischendurch) das fertige Produkt, das man sich ebenfalls in 3D durch Drehen anschauen kann.

Zur Produktion bzw. Fertigstellung und Auslieferung an den Kunden des gewünschten, individuellen Produktes bedarf es gemäß youtailor-Angaben 2 bis maximal 3 Wochen. Mit den Diensten von youtailor.de bereits erfahrene Kunden jedoch bloggen und beschweren sich im Internet, dass die Auslieferung meistens um vieles länger dauert als 2-3 Wochen – nämlich bis zu 6-9 Monaten (vgl. Kommentare zu Hüsing, 2009). Die Produktion der Ware findet dabei in Ländern wie Thailand und China statt (vgl. Schmid, 2010).

Durch eben diese billigen Produktionsstätten und den im Vergleich sehr hohen Preise für seine Produkte in Euros, kann youtailor.de sehr hohe Margen erzielen. Dabei verwundert es nicht, dass das Angebot für die europäische Kundschaft so einladend klingt: Passt das Hemd, Bluse, etc. nicht perfekt, produziert youtailor.com gleich ein komplett Neues, ohne jegliche extra Aufschläge.

Die nicht passende Ware, die dann an das Unternehmen von den Kunden zurückgeschickt wird, dient schließlich zum guten Zweck bei der Caritas sowie der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Die Hilfswerke erhalten dabei die neue und hochwertige Ware von youtailor.de und können diese an hilfebedürftige Menschen verteilen. Martin Zapart hofft dabei, dass Menschen ohne Arbeitsplatz mit der gespendeten Kleidung bessere Chancen auf einen Job haben (vgl. berlin-aktuell.de, 2009).

Das Unternehmen youtailor.de ist somit in den letzten 2 bis 3 Jahre aufgestiegen und wirtschaftet erfolgreich; was sich auch an der Kooperation mit dem Versandhaus Otto (das youtailor.de auf seiner eigenen Webshop-Seite präsentiert) sowie der Beteiligung der Tengelmann-Gruppe an youtailor.de (vgl. atmedia.at, 2010) messen lässt.

 

 

Literaturverzeichnis:

Youtailor.de (2011): Über uns. – Online in: http://www.youtailor.de/aboutcompany (9.2.2011).

Holtzbrinck Ventures (2011): YOUTAILOR. – Online in: http://www.holtzbrinck-ventures.com/index.php?youtailor_de (9.2.2011).

EU-Startups.com (2010): Austrian fashion-shop YOUTAILOR enters the French market. – Online in: http://www.eu-startups.com/2010/12/austrian-fashion-shop-youtailor-enters-the-french-market/ (9.2.2011).

Schmid, Eva Dorothée (2010): Maßanzug per Mausklick. – Online in: http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2010/1115/mutmacher/0066/index.html (9.2.2011).

Hüsing, Alexander (2009): Holtzbrinck steigt bei YouTailor ein. – Online in: http://www.deutsche-startups.de/2009/10/15/holtzbrinck-steigt-bei-youtailor-ein/ (9.2.2011).

Berlin-aktuell.de (2009): Berliner Internet-Schneider versorgt Kleiderkammern von Caritas und AWO mit hochwertiger Mode. – Online in: http://www.berlin-aktuell.de/berliner-internet-schneider-versorgt-kleiderkammern-von-caritas-und-awo-mit-hochwertiger-mode_id4268.html (9.2.2011).

News Online (2009): Youtailor.de verspricht Maßhemden zum „Stangen-Preis“. – Online in: http://www.blogspan.net/presse/youtailor-de-verspricht-mahemden-zum-stangen-preis/mitteilung/115865/ (9.2.2011).

Atmedia.at (2010): Tengelmann steigt bei YouTailor.de ein. – Online in: http://www.atmedia.at/news/online/Tengelmann_steigt_bei_YouTailor.de_ein/26-07-2010/9884/ (9.2.2011).

Cosima (2010): Kooperation: Youtailor und Otto schneidern Hemden nach Maß. – Online in: http://blog.styleranking.de/shops/kooperation-youtailor-und-otto-schneidern-hemden-nach-mas/ (9.2.2011).

Advertisements

Kommentare zu: "Youtailor.de – You design. We tailor." (2)

  1. yuliyap schrieb:

    Das Geschäftsmodell von youtailor.de ist auch ein sehr gutes Beispiel für die Innovation des Geschäftsmodels nach P.Stähler.
    Hierbei wird ein zusätzliches Nutzen durch die Individualisierung des Produkts geschaffen und somit die erste von drei möglichen Drehschrauben des Geschäftsmodells verbessert.

  2. Philipp schrieb:

    Ich habe Anfang Dezember bei youtailor einen Anzug bestellt und bezahlt. 3 Monate spaeter ist er laut website noch in Produktion. Emails werden nur mit wochenlanger Verzeogerung bearbeitet und stornieren kann ich nicht, da sich youtailor auf seine AGBs beruft, die eine Stornierung ausschliessen.

    Rate dringendst davon ab youtailor Geld fuer nichts zu geben!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: